Skip to content
News & Insight

DFB und Two Circles prognostizieren 22% jährliches Wachstum für den Frauenfußball

Posted on November 8, 2022 By Matt Cutler

🇬🇧 Read this article in English 🇬🇧

Der DFB und Two Circles haben heute die Studie “Neue Perspektiven – Wirtschaftliche Zukunft der Frauen-Bundesliga” veröffentlicht – eine datengestützte Studie über das Interesse und die Wachstumsprognosen für die Frauen-Bundesliga.

Die Studie wurde erstellt, um den Clubs – und den Sponsoren und Medienplattformen, die in den deutschen Frauenfußball investieren – einen besseren Einblick in die kommerziellen Entscheidungen zu geben, die für ein nachhaltiges Wachstum erforderlich sind.

Die Studie wurde auf der Grundlage umfangreicher Interviews mit Interessenvertretern aus dem gesamten deutschen Clubfußball – darunter Clubs, Sponsoren und TV-Vermarkter -, der bisher größten nationalen Umfrage zu Demografie und Konsumverhalten im Frauenfußball sowie einer kommerziellen Modellierung auf der Grundlage von DFB-Markdaten und Two Circles’ einzigartigem Einblick in die kommerziellen Rahmenbedingungen des Frauenfußballs weltweit erstellt.

  • Zielgruppenpotential: Fast die Hälfte der deutschen Fußballfans verfolgen sowohl den Männer als auch den Frauenfußball; dies sind mehr als 19 Mio. Menschen in Deutschland die ein hohes Interesse am Frauenfußball aufweisen.
  • Wachstum: Die kommerziellen Einnahmen des deutschen Frauenklubfußballs werden Prognosen zufolge bis 2031/32 auf 130 Mio. Euro ansteigen, was einem jährlichen Wachstum von 22 % (CAGR) im nächsten Jahrzehnt entspricht.
  • TV: Die TV-Reichweite der Frauen-Bundesliga wird sich zwischen heute (150k) und 2031/32 (750k) voraussichtlich verfünffachen
  • Zuschauer: Die durchschnittliche Zuschauerzahl in der Frauen-Bundesliga wird bis 2031/32 auf über 7.500 pro Spiel steigen.

“Durch die Europameisterschaft haben wir in diesem Jahr eine herausragende Sichtbarkeit im Frauenfußball erreicht, dennoch gilt es nun, diese erzielte Leistung nachhaltig zu entwickeln und auszubauen, um daraus die Voraussetzungen für kontinuierlichen Erfolg im Frauenfußball zu schaffen,” sagt Dr. Holger Blask, Geschäftsführer Marketing, Vertrieb und Events der DFB GmbH&Co.KG. “Die Studie liefert nun im Nachgang der Erfolge in 2022, eine fundierte Grundlage für Entscheidungsträger innen, in das vielfältige Zukunftssegment ‘Frauenfußball’ zu investieren, und das mit einem voll engagierten Partner, wie dem DFB an ihrer Seite. Wir freuen uns, gemeinsam mit den Vereinen und allen weiteren Akteur innen, die Zukunft des Frauenfußballs maßgeblich zu gestalten.”

“Die diesjährige UEFA Women‘s EURO hat dem Sport einen neuen Bekanntheitsgrad verschafft. Es gibt klare Marktsignale dafür, dass die großen europäischen Frauenfußballligen und die UEFA Women‘s Champions League durch besser dotierte Medien- und Sponsorenverträge, sowie steigende Ticketing-Einnahmen ein starkes Erlöswachstum verzeichnen werden,” sagt Bettina Baer, Lead Cosultant bei Two Circles. “Um das gesteigerte Zuschauer inneninteresse in ein kommerzielles Wachstum der Frauen-Bundesliga umzuwandeln, sind nun gezielte und langfristig gedachte Maßnahmen erforderlich, die wir nur gemeinsam erreichen können.“

Die vollständige Studie kann hier abgerufen werden.

Get in Touch

hello@twocircles.com